Unsere Philosophie

Statuten (Pdf)

Der gemeinnützige, partei- und konfessionslose Verein medien.kultur.raum – Institut für Kommunikation und angewandte Medienpädagogik dient zum einen der theoretischen Grundlegung und Erforschung von Medieninhalten, deren Rezeption und Anwendung sowie kommunikativer Strukturen und Prozesse in den Bereichen Kultur, Interkulturalität, Gender & Diversity, Mode, Technik und Gesundheit. Zum anderen sollen die erarbeiteten Konzepte und Erkenntnisse weit gestreut zur praktischen Anwendung kommen und das Wissen an die Gesellschaft weitergegeben werden.

Ziel ist die Etablierung eines Zentrums, das auf innovative Art allen Schichten und Gruppierungen der Bevölkerung – ihren speziellen Bedürfnissen und Anliegen entsprechend – einen partizipativen und emanzipatorischen Zugang zu medialen und kommunikativen Techniken und Methoden ermöglicht.

Unsere Tätigkeiten dienen auch der nationalen und internationalen Vernetzung und somit der Stärkung der Region und deren Einbindung in die globale Informations- und Kommunikationsgesellschaft.

Unser zentrales Anliegen ist es, Forschung und Praxis zu verbinden. Wir sind daher bestrebt, aktuelle, gesellschaftlich relevante Phänomene, Fragestellungen und Probleme empirisch zu erfassen und Erklärungen zu finden. Die Anwendung und Weiterentwicklung partizipativer Forschungsmethoden bietet zudem die Möglichkeit die Betroffenen selbst am Forschungsprozess teilhaben zu lassen. Die neuen Erkenntnisse fließen direkt in unsere Aus- und Weiterbildungs- sowie Kinder- und Jugendprojekte ein. Die Erfahrungen aus der Praxis und die Ergebnisse der Begleitforschungen und Evaluationen unserer Angebote sind wiederum die Basis für weiterführende Forschungsaktivitäten.

... zu den Mitgliedern

... zu den Kontaktdaten

... Mitglied werden

 

nach oben